Header-Bild
Wir übernehmen Verantwortung

Die Expertengruppe Geologische Tiefenlagerung löste 2012 die KNE ab.
Im Rahmen des SGT, unterstützt die EGT das ENSI und nimmt zu erdwissenschaftlichen und autechnischen Fragen Stellung. Die Expertengruppe

  • unterstützt das ENSI bei der sicherheitstechnischen Beurteilung im Sachplan- und Rahmenbewilligungsverfahren
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zur geologischen Beurteilung der Standortgebiete und Standorte
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zur bautechnischen Machbarkeit von geologischen Tiefenlagern
  • verfasst zuhanden des ENSI Stellungnahmen zu Gesuchen für erdwissenschaftliche Untersuchungen und arbeitet in den Aufsichtskommissionen mit
  • arbeitet im Technischen Forum Sicherheit mit
  • berät das ENSI beim Beizug von Expertinnen und Experten.

Die EGT setzt sich aus Fachleuten des Hochschulbereichs und der Privatwirtschaft zusammen, die in keinem Auftragsverhältnis zu den Projektanten geologischer Tiefenlager stehen. Die EGT besteht aus mindestens 7 und max.
11 Mitgliedern.

 


zurück zur Übersicht

Tiefenlagerung von A - Z

Das Online-Glossar erläutert die ständig angewendeten Begriffe rund um die geologische Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle aus Biologie, Chemie, Geologie, Kerntechnik und Physik. Zudem sind die gesetzlichen Grundlagen zur Kernenergie, zu Gewässerschutz, Raumplanung soweit sie die geologische Tiefenlagerung betreffen aufgeführt. Wir hoffen, dass dieses Nachschlagewerk allen Interessierten, Mitwirkenden in den Regionalkonferenzen und unseren Mitgliedern eine verlässliche Lesehilfe in einer der wichtigsten Diskussionen in unserem Land ist.

PDF Icon Tiefenlagerung von A - Z

Quellenverzeichnis

webcontact-2013.forumvera@itds.ch