Header-Bild
Wir übernehmen Verantwortung

Bezeichnet Dinge, Personen oder Phänomene, die an ihrem ursprünglichen Entstehungsort existieren ( altgrch. autós «selbst»; chthon «Erde», also etwa «einheimisch», «eingeboren», «alteingesessen», «bodenständig» oder «an Ort und Stelle entstanden» ). In der Geologie bezeichnet man damit Gesteine, die nicht g tektonisch verschoben sind ( ant. allochthon ). Sedimentgesteine beispielsweise sind autochthon gebildet. D.h. sie entstehen dort, wo sie abgelagert worden sind. Ähnlich verhält es sich mit Lava, die als Lavastrom oder -see erstarrt.


zurück zur Übersicht

Tiefenlagerung von A - Z

Das Online-Glossar erläutert die ständig angewendeten Begriffe rund um die geologische Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle aus Biologie, Chemie, Geologie, Kerntechnik und Physik. Zudem sind die gesetzlichen Grundlagen zur Kernenergie, zu Gewässerschutz, Raumplanung soweit sie die geologische Tiefenlagerung betreffen aufgeführt. Wir hoffen, dass dieses Nachschlagewerk allen Interessierten, Mitwirkenden in den Regionalkonferenzen und unseren Mitgliedern eine verlässliche Lesehilfe in einer der wichtigsten Diskussionen in unserem Land ist.

PDF Icon Tiefenlagerung von A - Z

Quellenverzeichnis

webcontact-2013.forumvera@itds.ch