Header-Bild
Wir übernehmen Verantwortung

Chemisches Verfahren, bei dem Bestandteile des verbrauchten Brennstoffs abgetrennt werden. Auf diesem Weg werden noch vorhandenes Uran sowie das Spaltprodukt Plutonium aus den verbrauchten Brennelementen zurückgewonnen. Uran und Plutonium lassen sich für die Herstellung von neuem Brennstoff nutzen und werden dem Brennstoffkreislauf wieder zugeführt. Die übrigen Spaltstoffe gelten als radioaktive Abfälle und werden bis zur Verbringung in ein geologisches Tiefenlager wischengelagert.


Synonyme

Aufarbeitung

zurück zur Übersicht

Tiefenlagerung von A - Z

Das Online-Glossar erläutert die ständig angewendeten Begriffe rund um die geologische Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle aus Biologie, Chemie, Geologie, Kerntechnik und Physik. Zudem sind die gesetzlichen Grundlagen zur Kernenergie, zu Gewässerschutz, Raumplanung soweit sie die geologische Tiefenlagerung betreffen aufgeführt. Wir hoffen, dass dieses Nachschlagewerk allen Interessierten, Mitwirkenden in den Regionalkonferenzen und unseren Mitgliedern eine verlässliche Lesehilfe in einer der wichtigsten Diskussionen in unserem Land ist.

PDF Icon Tiefenlagerung von A - Z

Quellenverzeichnis

webcontact-2013.forumvera@itds.ch