Header-Bild
Wir übernehmen Verantwortung

Geologische Tiefenlager brauchen an der Oberf läche Infrastruktur zum Bau und Betrieb des Lagers im Untergrund. Der wichtigste Bestandteil ist die Oberf lächenanlage, welche als Pforte zum künftigen Tiefenlager dient. Die Oberf lächenanlage muss im Planungsperimeter der entsprechenden Standortregion liegen. Dieser umfasst das Gebiet des geologischen Standortgebiets und einen angrenzenden Gebietsgürtel. Den Planungsperimeter festgelegt, hat der Bund in Zusammenarbeit mit den Kantonen aufgrund von vorgegebenen Kriterien. Oberf lächenanlagen können im Unterschied zu unterirdischen Lagerteilen f lexibel platziert, erschlossen und gestaltet werden. Die Vorschläge der Nagra dienen den Standortregionen als Grundlage für die Diskussion innerhalb der Regionalkonferenzen, welche Präferenzen entwickeln, Anpassungen vorschlagen oder auch eigene Varianten einbringen können. Gestützt auf die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit, hat die Nagra die Aufgabe, ein Standortareal pro Region für die weitere Bearbeitung zu bezeichnen. Bei der Wahl dieser Standortareale, f liessen die Anliegen der lokalen Mitwirkungsgremien wesentlich in die Beurteilung mit ein.


zurück zur Übersicht

Tiefenlagerung von A - Z

Das Online-Glossar erläutert die ständig angewendeten Begriffe rund um die geologische Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle aus Biologie, Chemie, Geologie, Kerntechnik und Physik. Zudem sind die gesetzlichen Grundlagen zur Kernenergie, zu Gewässerschutz, Raumplanung soweit sie die geologische Tiefenlagerung betreffen aufgeführt. Wir hoffen, dass dieses Nachschlagewerk allen Interessierten, Mitwirkenden in den Regionalkonferenzen und unseren Mitgliedern eine verlässliche Lesehilfe in einer der wichtigsten Diskussionen in unserem Land ist.

PDF Icon Tiefenlagerung von A - Z

Quellenverzeichnis

webcontact-2013.forumvera@itds.ch