Header-Bild
Wir übernehmen Verantwortung

Mass für die Gesundheitsschädlichkeit eines Radionuklids.Strahlenart, Strahlenenergie, Resorption im Organismus, Verweildauer im Körper (effektive Halbwertszeit) beeinf lussen den Grad der Radiotoxizität eines Radionuklids. Wären beispielsweise die Einlagerungstunnel des geplanten HAA-Lagers mit Uranerz aus der kanadischen Uranmine Cigar Lake mit einer Urankonzentration von 55 % verfüllt, wäre die resultierende Radiotoxizität vergleichbar mit jener der Abfälle des HAA-Lagers nach rund 10’000 Jahren.


zurück zur Übersicht

Tiefenlagerung von A - Z

Das Online-Glossar erläutert die ständig angewendeten Begriffe rund um die geologische Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle aus Biologie, Chemie, Geologie, Kerntechnik und Physik. Zudem sind die gesetzlichen Grundlagen zur Kernenergie, zu Gewässerschutz, Raumplanung soweit sie die geologische Tiefenlagerung betreffen aufgeführt. Wir hoffen, dass dieses Nachschlagewerk allen Interessierten, Mitwirkenden in den Regionalkonferenzen und unseren Mitgliedern eine verlässliche Lesehilfe in einer der wichtigsten Diskussionen in unserem Land ist.

PDF Icon Tiefenlagerung von A - Z

Quellenverzeichnis

webcontact-2013.forumvera@itds.ch